168846

 

 

 

Bookmarks

BloggerDeliciousFacebook ShareGoogle BookmarksTumblrTwitterXING

 

 

Tweet
Gefällt mir
Empfehlen

 

t-online.de Auto RSS 2.0

Keyless go: So gefährlich ist der schlüssellose Zugang

Mon 21 Oct 2019 03:19:00 GMT
Laptop statt Kuhfuß: Der schlüssellose Zugang "Keyless go" macht es Autodieben besonders leicht. Ihre Masche ist seit Jahren bekannt. Haben die Hersteller ihre Systeme inzwischen sicherer gemacht? Nicht nur die Autos werden immer digitaler, sondern auch ihre Diebe. Einer der Gründe dafür heißt "Keyless go". Das Komfort-Extra ermöglicht dem Besitzer den schlüssellosen Zugang zu seinem Auto. Aber...

Nach 20 Jahren erfindet die Bahn das Online-Ticket neu

Mon 21 Oct 2019 08:03:00 GMT
Berlin (dpa) - Man steigt mit Cargo-Hose in den Interregio, das Radio dudelt "Mambo No. 5" und zu Hause rödelt ein 56-k-Modem. Unter Pfeifen und Knarzen öffnet sich der Weg ins Internet: Das war die Welt 1999, und das weltweite Netz war für viele wirklich Neuland. Dennoch lief am 25. Oktober Deutschlands erstesdigitales Bahnticketaus einem Computerdrucker. 20 Jahre später ist es normal, online ...


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   17. ADAC- Württemberg Historic

        Oldtimerrallye rund um Göppingen 

                           am 15. und 16. Mai 2015.

 

der MCL unterstützte den ADAC-Württemberg mit Streckenposten - und Marhals an folgenden Stationen der Rallye :

   

    *   Zieleinfahrt Landgasthof Deutsches Haus, Weilheim (Teck)

    *   Kurhaus Bad Boll in Bad Boll

  Die Stationen im Überblick:  

 

  • der ersten Etappe (Freitag, 15. Mai 2015): 
    Bad Boll – Schurrenhof – Kirchheim (Teck) – Weilheim (Teck)
  • der zweiten Etappe (Samstag, 16. Mai 2015):
    Bad Boll - Laichingen - Münsingen - Beuren - Göppingen

Rallye - Bericht 

Strahlend blauer Himmel, 21 Grad, Hunderte Zuschauer und gute Laune bei den 125 teilnehmenden Teams: In der Göppinger Stadtmitte hat die ADAC Württemberg Historic am Abend des 16. Mai ihren krönenden Abschluss gefunden. Besonderen Grund zum Feiern hatte bei der 17. Auflage das Team Norbert Henglein/Walter Zuckermeier (Wassermungenau). Es setzte sich bei den Gleich-mäßigkeitsprüfungen hauchdünn vor Wolfgang Inhester/Rita Inhester (Ditzingen) und Gerhard König/Erika König (Salach) durch. „Am ersten Tag haben Nebel und Regen noch ganz schön zu schaffen gemacht“, rekapitulierte Sieger Henglein, „aber wir müssen es bei diesen Rallyes sowieso so nehmen, wie es kommt. Die tolle Landschaft der Schwäbischen Alb und die vielen kurvigen und hügeligen Streckenabschnitte haben mir sehr gut gefallen“. Der Franke, unterwegs mit einem Porsche 911 RSR aus dem Jahr 1975, liebt anspruchsvolle Strecken, am besten gespickt mit beachtlichen Höhenmetern. Im touristischen Wettbewerb, neben dem Landschaftsgenuss geht es hierbei unterwegs um das Lösen verschiedener Aufgaben, gewann das Team Dirk Alberts/Cornelia Alberts aus Eichenau mit einem MG A Roadster (Baujahr 1958).

 

Die 17. Auflage der ADAC Württemberg Historic hatte neben dem Start im beeindruckenden Ambiente der Kuranlage Bad Boll und der Zieleinfahrt auf Göppingens Neuer Mitte (mit rund 1000 Zuschauern) zig weitere Höhepunkte zu bieten: Einen Zwischenstopp auf der Verkehrsübungsanlage Birkhau bei Kirchheim/Teck mit einer spannenden Sonderprüfung, einen Halt auf dem idyllisch gelegenen Schurrenhof bei Donzdorf, zudem die Zwischenstopps im Freilichtmuseum Beuren sowie in Laichingen und Münsingen. „Ich freue mich über den guten Verlauf der Württemberg Historic“, unterstrich Manfred Rückle, Vorstand Sport beim ADAC Württemberg, bei der Zieleinfahrt lächelnd. „Zudem gab es nur wenige Ausfälle“, berichtete Straßenwachtfahrer Kurt Layher, der im Oldtimer-Konvoi mit seinem gelben Wagen mitfuhr und zusammen mit seinem Kollegen Siegfried Hauger („wir haben zehn Oldtimer wieder flott bekommen“) insgesamt lediglich zwölf Panneneinsätze leisten musste. Ein beachtlich niedriger Wert für eine Oldtimer-Rallye – auch angesichts der Tatsache, dass allein zehn der teilnehmenden Autos ein Alter von mehr als siebzig Jahren in den Papieren stehen haben. 125 Teams hatten für die ADAC Württemberg Historic gemeldet. Bereits Wochen vor der Veranstaltung war die Rallye ausgebucht.

 

Von Bad Boll nach Ulm: Die Münsterstadt ist im nächsten Jahr Ausgangspunkt der Oldtimerrallye. Der Termin (13. und 14. Mai 2016) steht auch schon fest.

Ergebnislisten unter : 

 

http://www.rallye-wuerttemberg-historic.de/ergebnisse.html

 

 

       

     Impressionen